NVVN-Logo  

Abendexkursion vom 23.6.2006

Home
 
Vereinsziele
Barchetsee
Biotope
Pflegearbeiten
Nisthilfen
Artenförderung
Themen
Anlässe
Kontakt
Links
 

 

 

 
Exkursionsgruppe
Oskar führt die Teilnehmenden zu den Stellen, wo seltene Blumen blühen.

rotes Waldvögelchen

Das rote Waldvögelchen (Cephalanthera rubra) gehört
zu den Orchideen, resp. zu den Knabenkrautgewächsen und ist geschützt.

Fotos: Bruno Teufer
Waldhyazinthe vergrössert Waldhyazinthe
Auch die weisse Waldhyazinthe (Platanthera bifolia) gehört zu den Orchideengewächsen und ist geschützt.

Fäber-Ginster
Der Fäber-Ginster (Genista tinctoria) gehört zu den Schmetterlingsblütengewächsen.
Die ganze Pflanze ist stark giftig, aber vor allem in den Samen und Blättern ist
das giftige Alkaloid Cytisin enthalten. Bereits die Römer verwendeten den
Färber-Ginster zum Färben von Leinen und Wolle. Als Farbstofflieferant werden
Zweige, Blätter und Blüten verwendet. Sie enthalten die gelben Farbstoffe
Genistein und Luteolin.

Info über Vorklärbecken
Felix informiert über das Absetzbecken, bzw. Vorklärbecken, welches das
nährstoffreiche Wasser aus den Drainagen auffangen soll. Der Riedbereich des
Barchetsees mit dem Wollgras bevorzugt nähstoffarmen Boden.
Baubeginn nach den Sommerferien 06.


An einer lichten und feuchten Stelle im Wald in der Nähe des Barchetsees
macht Oskar auf die Binsen aufmerksam. In früheren Zeiten wurden
Binsenbündel zusammengeflochten und als Schwimmgürtel verwendet.



Cilia hat einen 'Flötenbaum' entdeckt.
Mit den vielen Löchern, die ihm Spechte verpasst haben, erinnert er in der Tat an eine Flöte.
 

zurück

vorwärts
   
    [Vereinsziele] [Barchetsee] [Biotope] [Pflegearbeiten] [Nisthilfen] [Artenförderung]
[Themen] [Anlässe] [Kontakt] [Links]